Rückgabe 21 Tage Rückgaberecht
Versand Kostenloser Versand ab 50 € Warenwert in DE
Rechnung Kauf auf Rechnung
Zahlung Sichere Zahlungsmethoden

Ratgeber

So pflegen Sie Ihre Gartenmöbel richtig.

U

m bei Ihren Gartenmöbeln für eine längere Lebensdauer bei gleichbleibender Qualität zu sorgen, benötigen Sie die richtige Pflege. Draußen ist Ihr Mobiliar das ganze Jahr über verschiedensten Umwelteinflüssen ausgesetzt, intensive Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit, Frost – all das kann Ihren Gartenmöbeln zusetzen.

Bei der Pflege und Reinigung kommt es natürlich auf das Material an, aus welchem Ihre Gartenmöbel bestehen. Unterschiedliche Materialien brauchen unterschiedliche Pflege.

 

Gartenmöbel aus Holz

Bei Gartenmöbeln aus Holz ist eine regelmäßige, jährliche Pflege unerlässlich. Nach einer Reinigung mit warmen Wasser, Neutralseife und Bürste, Lappen oder Schwamm muss das Holz vollkommen trocken, staub- und fettfrei sein, um die passenden Pflegeprodukte aufzubringen. Verwenden Sie für die Reinigung auf keinen Fall Mikrofasertücher, denn diese entziehen dem Holz Öl. Nach dem Reinigen mit einem trockenen Lappen oder Tuch nachreiben, damit keine Seifenlauge auf dem Holz zurückbleibt. Die Pflegeprodukte lassen das Holz wieder frischer und neuer erscheinen und bieten einen guten Schutz vor erneuter schneller Verwitterung. Die Art des Holzes entscheidet über die Wahl des Pflegemittels.

• Pflege von Hartholz (Teak oder Douglasie): verwenden Sie spezielle Hartholzöle

• Pflege von weicheren Hölzern (Kiefer oder Fichte): empfohlen wird die Verwendung von speziellen Holzlasuren

• Entfernung von Grauschleiern: verwenden Sie einen Entgrauer

Besonders stark angegriffene Möbel sollten vor der Verwendung der Pflegeprodukte leicht abgeschliffen werden.

Gartenmöbel aus Metall

Pulverbeschichtete Aluminium-Gartenmöbel sind ausgesprochen pflegeleicht. Normale Verschmutzungen lassen sich einfach mit dem Gartenschlauch abspülen oder mit Wasser und pH-neutraler Seife entfernen.

Achtung: Keine Säure oder Lauge verwenden, sie zerstören die Pulverschicht und sorgen dafür, das sie abblättert.

Edelstahlgartenmöbel kann man mit klarem Wasser und sauberen Lappen oder Mikrofasertuch von leichten Verschmutzungen befreien. Das Wasser darf dabei nicht zu hart sein, da es sonst zu Kalkrändern kommen kann. Greifen Sie dann lieber auf destilliertes Wasser zurück. Vorteilhaft ist, wenn Sie nach der Reinigung mit einem trockenen Tuch nachreiben.

Bei stärkeren Verschmutzungen, Fingerabdrücken, Vogelkot usw. verwenden Sie eine milde Seifenlauge, spülen mit klarem Wasser nach und reiben die Stellen trocken.

Sollten die Verschmutzungen dadurch nicht entfernt werden können, greifen Sie zu Spiritus oder Azeton. Vor allem bei ölhaltigen Flecken haben sich alkoholische Reinigungsmittel sehr bewährt. Achten Sie aber auch stets auf die Pflegehinweise des Herstellers.

Achtung! Verwenden Sie zur Reinigung von Edelstahl niemals Scheuermilch, Stahlwolle, Drahtbürsten, Desinfektions- und Bleichmittel oder säure-, salz- und chloridhaltige Putzmittel.

Im Handel gibt es spezielle Edelstahlreiniger, die die Oberfläche nicht nur reinigen und auffrischen, sondern sie mit einem Schutzfilm überziehen, dass es Staub und Fingerabdrücke nicht so leicht haben. Auch Flugrost kann man damit vorbeugen, da die kleinen Eisenteilchen nicht mehr an der Oberfläche haften bleiben.

 

Gartenmöbel aus Kunststoff und Geflecht

Kunststoff ist sehr pflegeleicht und bedarf keiner Spezialpflege.

Spritzen Sie die Gartenmöbel aus Kunststoffgeflecht einfach mit dem Gartenschlauch ab, hartnäckige Verschmutzungen können Sie mit einer Bürste entfernen. Setzen Sie die Kunststoff-Gartenmöbel nicht ständiger UV-Strahlung aus. Diese lässt sie spröde werden und verblassen.

In den Wintermonaten sollten Sie alle Gartenmöbel mit einer Schutzhülle überziehen und frostfrei einlagern. Achten Sie beim Einlagern von Holzmöbeln auf gute Belüftung, damit es nicht zu Schimmelbildung kommt.

Outdoortextilien und Gartenmöbelzubehör

Die meisten Outdoortextilien sind schon mit einem eingebauten Fleck- und Nässeschutz versehen. Allerdings kann dieser Schutz bei häufiger Benutzung nachlassen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, verwenden Sie zur Pflege ein Textil-Imprägnier-Spray. Es frischt die ursprüngliche wasser- und schmutzabweisende Imprägnierung ihres Stoffes auf und schützt das Gewebe auch weiterhin vor Flecken und Schmutz.

Verwenden Sie es für Ihre Loungemöbel, Gartenmöbelauflagen, Sonnenschirme, Sonnensegel, Markisenstoffe, Kissenbezüge, Sitzkissen, usw.

Für weitere Inspirationen schauen Sie gerne bei uns auf Facebook, Instagram und Pinterest vorbei. Dort posten wir permanent exklusive Bilder, Neuheiten und Ratgebertipps für Ihre perfekte Einrichtung!